Zur Startseite wechseln
Haar- und Beauty-Produkte zu attraktiven Preisen
Kontakt
Marken
Wimpernserum

Wimpernserum - für natürlich lange Wimpern

Natürlich lange Wimpern – ein Traum vieler Frauen. Auch du wünschst dir lange, geschwungene und dichte Wimpern, aber hältst nicht viel von Fake Lashes oder einer permanenten Wimpernverlängerung? Dann ist ein Wimpernserum genau dein Produkt, denn mit einem Wimpernserum werden deine Wimpern nach und nach von der Wurzel an gestärkt. Eine regelmässige Anwendung eines solchen Serums verspricht dichte, lange Wimpern, die sich sehen lassen und wird definitiv für bezaubernde Augenaufschläge sorgen!

Wie wirken Wimpernseren?

Jedes Haar an unserem Körper ist an eine Wachstumsphase gebunden. Wimpern haben im Schnitt eine Wachstumsphase von 90 Tagen. Das heisst, sie wachsen innerhalb von drei Monat, fallen dann aus und wachsen anschliessend neu nach. Ein Wimpernserum stärkt den Haarfollikel und verlängert so die natürliche Wachstumsphase. Einzelne Lashes fallen nun nicht mehr gemäss ihrem natürlichen Zyklus von 90 Tagen aus, sondern haben jetzt quasi mehr Zeit zum Wachsen, was zu einer Wimpernverlängerung und -verdichtung führt.

Wimpernseren kombinieren nun wachstumsfördernde Wirkstoffe mit Pflegestoffen, wodurch die Gesundheit der natürlichen Wimpern gestärkt wird. Indem die Wurzeln der Wimpern kraftvoller werden, wird dem Wimpernausfall zusätzlich entgegengewirkt. Eine regelmässige Anwendung eines Wimpernserums kann demnach folgende Ergebnisse liefern:

  • verlängerte Haarwachstumsphase
  • Stärkung der Wimper-Wurzel
  • dichte Wimpern
  • längere Wimpern
  • Wimpernausfall minimieren
  • Pigmentierung verstärken
Falls du mit einem unregelmässigen Wachstum deiner Augenbrauen kämpfst, eignet sich ein Wimpernserum auch perfekt für deine Brauen! Die Behandlung sorgt also nicht nur für längere Wimpern, auch dichte, volle Brauen sind dir damit garantiert.

Mit der richtigen Anwendung zur Wimpernverlängerung

Das A und O für eine sichtbare Wimpernverlängerung mit einem Wimpernserum ist die regelmässige Anwendung. Nur durch das tägliche Auftragen eines Serums können deine Lashes dauerhaft gestärkt und verlängert werden. Sei dir aber bewusst, dass beim Absetzen eines solchen Serums auch die Wirkung nachlässt. Ohne Wimpernserum kehrt deine Wimper wieder zur natürlichen Wachstumsphase zurück. Ein dauerhaftes Ergebnis ist also nur möglich, wenn du die Anwendung immer fortsetzt.

Am besten bist du bei der Anwendung eines Wimpernserums also konsequent und trägst es täglich auf. In der Nacht geht unser Körper in den Regenerations-Modus. Das Auftragen gleich vor dem Schlafengehen eignet sich daher perfekt. Einige Hersteller empfehlen eine mehrmalige Anwendung pro Tag. Die Packungsbeilage ist bei einem solchen Produkt also nicht ausser Acht zu lassen, befolge die jeweiligen Anweisungen des Herstellers, In jedem Fall aber gilt:

  • Befreie deine Lashes vor Mascara und jeglichen Make-Up Rückständen
  • Trage das Serum nur auf eine gereinigte Haut und ein sauberes Auge auf
  • Stelle sicher, dass die Haut um die Augenpartie trocken ist
  • Trage das Serum vorsichtig und sparsam direkt am Wimpernkranz auf
  • Für beste Ergebnisse solltest du das Serum gleichmässig auf alle Härchen auftragen, am besten gelingt dies mit einer kleinen Zick-Zack-Bewegung, ähnlich wie wenn du Mascara aufträgst.
  • Pass auf, dass nichts ins Auge gelangt, spüle es sonst sofort gründlich mit Wasser aus
  • Wasche das Serum nicht ab, sondern lasse es gemäss Anweisungen einwirken
  • Und last but not least: Geduld ist gefragt! Ein Ergebnis siehst du in der Regel erst nach einige Wochen. Good Lashes Take Time!

Wie sind Wimpernseren entstanden?

Wimpernseren sind eigentlich durch Zufall entstanden. Wachstumsfördernde Eigenschaften des Inhaltsstoffes Prostaglandin sind auf Entdeckungen der Augenheilkunde zurückzuführen. Zur Behandlung von Grünem Star – einer Augenkrankheit, bei der ein zu hoher Augendruck zur Blindheit führen kann – wurden Patienten Tröpfchen verschrieben, die den Augendruck verringern sollten. Schnell stellte man fest, dass durch die Anwendung der Tröpfchen dichte, lange Wimpern eine Nebenwirkung waren. Dieses positive Ergebnis wurde schnell in die Beauty-Welt adaptiert und was als Nebenwirkung begonnen hat, gilt heute neben einer guten Mascara, künstlichen Wimpern und einer permanenten Wimperverlängerungen fast zum guten Ton von Beauty-Addicts. Aufgrund der Anfänge in der Medizin sind Seren zur Wachstumsförderung aber dennoch umstritten. Klar ist aber, heutzutage gibt es eine Vielzahl an Wimpernseren, die rein für den kosmetischen Gebrauch entwickelt wurden und dementsprechend relativ unbedenklich sind.

Wenn du dich für die Anwendung eines Wimpernserums entscheidest, ist wichtig, dass du Produkte von namhaften Marken verwendest. Diese sind geprüft und mit zulässigen Inhaltsstoffen angereichert. Bei billig Produkten kann es sein, dass auch die Inhaltsstoffe davon billig sind und somit viele Nebenwirkungen und Risiken auftreten können. Anstelle von einem sichtbaren Ergebnis einer Wimpernverlängerung kommt es zu Reizungen und Irritationen von Haut und Auge.

Welches sind die häufigsten Inhaltsstoffe eines Wimpernserums?

Die zwei Haupt-Inhaltsstoffe von Wimpernseren sind meist:

  1. synthetisch hergestelltes Prostaglandin 
  2. organisch gewonnenes Black Sea Rod Oil 
Beide Wirkstoffe verlängern die Wachstumsphase des Wimperhaar-Follikels fast um das doppelte. Die Wimpern werden so doppelt so lange in der Wachstumsphase gehalten, wobei sie dementsprechend doppelt so lange Zeit haben zum Wachsen und es zu einer Wimpernverlängerung kommt. Der Unterschied dieser beiden Wirkstoffe liegt einerseits in der chemischen Gewinnung davon und andererseits in den Nebenwirkungen.

Black Sea Rod Oil ist eine natürliche Substanz, während Prostaglandine hormonelle Wirkstoffe sind. Bei Prostaglandin oder Prostaglandin-Derivate handelt es sich nicht um ein und denselben Inhaltsstoff, es ist vielmehr ein Sammelbegriff für wachstumsfördernde Hormone. Diese Hormone sind sogenannte Gewebshormone, das heisst sie wirken nicht am ganzen Körper, sondern nur lokal - also nur gerade dort, wo sie auch aufgetragen werden, namentlich an deinen Wimpern.

Viele Wimpernseren sind zusätzlich mit wichtigen Vitaminen, Biotinen und wachstumsfördernden Wirkstoffen angereichert, die dafür bekannt sind, Haare zu stärken. Einige der beliebtesten und häufigsten Inhaltsstoffe für die Wimpernverlängerung sind:

  • Biotin
  • Peptide
  • Panthenol
  • Rizinusöl

Biotin

Biotin gilt seit jeher als Stärker für unsere Haare und Nägel. Sowohl für das Haupthaar, wie auch für die Wimpern, ist Biotin ein beliebter und risikofreier Inhaltsstoff.

Peptide

Peptide gelten in der Welt der Wimpernseren als besonders wachstumsfördernd. Die kleinen Verbindungen aus Proteinen sind gerade für die Pflege und Feuchtigkeitsversorgung von Wimpern und Augenlid von grosser Bedeutung.

Panthenol

Panthenol ist ein beliebter Inhaltsstoff zur Weichmachung von Haaren - und auch Wimpern.

Rizinusöl

Wenn dir ein Serum nicht geheuer ist, kannst du immer noch auf das gute, alte Rizinusöl zurückgreifen. Seit jeher gilt es als wachstumsfördernd und auch heute erfreut es sich in der Beauty-Community grosser Beliebtheit.

Das reichhaltige Öl legt sich wie ein Schutzmantel um jedes einzelne Härchen deiner Wimpern und lässt sie so dicht, lang und dunkler erscheinen. Ob Rizinusöl eine nachweisliche Verbesserung der Wimpernlänge und -dichte erzielt, ist nicht wissenschaftlich bewiesen. Dass die Wimpern aber nur schon durch die intensive Pflege gesünder sind und somit auch dichter und länger aussehen, ist unbestritten.

Ob du dich für ein Serum mit natürlichen oder hormonellen Wirkstoffen entscheidest, ist ganz dir überlassen. Das beste Wimpernserum ist das, das zu dir passt. Informiere dich aber unbedingt vorab darüber, ob es für dich geeignet ist.

Die Risiken von Wimpernseren

Immer wieder hört man, dass ein solches Serum schädlich ist. Es gibt tatsächlich einige Fälle, bei denen du vorsichtig sein solltest und bestenfalls einen Arzt konsultierst. Seren, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren, sind nicht weiter bedenklich. Hormonelle Substanzen wie Prostaglandin und Prostaglandin-Derivate sind hingegen nicht für alle geeignet. Schwangere Frauen oder Frauen, die sich in der Stillzeit befinden, sollten dementsprechend auf diese Produkte verzichten, unbedingt die Packungsbeilage lesen und eine Expertenmeinung dazu ziehen. Des Weiteren solltest du bei starkem Haarausfall, besonderen Augenkrankheiten oder auch bei einer sensiblen Augenpartie die Anwendung eines Wimpernserums erst mit einem Arzt besprechen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind gerötete Augen, Juckreiz, Brennen oder ähnliches. In allen Fällen gilt; gründlich die Packungsbeilage lesen und bei auftretenden Irritationen die Anwendung sofort absetzen. Mit der Absetzung eines Serums verschwinden meist auch die Nebenwirkungen, die oft "nur" Reizungen der Haut sind. Nebenwirkungen sind also nicht ausgeschlossen. Wichtig ist in jedem Fall, dass du dich über die Inhaltsstoffe informierst und schaust, ob eine Behandlung zum vorgesehenen Zeitpunkt in Ordnung ist.

Lange Wimpern garantiert!

Du hast gesehen eine Wimpernverlängerung mit einem Serum will durchdacht sein. Lange Wimpern sind aber definitiv kein Ding der Unmöglichkeit. Eine fachgerechte Anwendung führt definitiv zu sichtbaren Ergebnissen.

Wenn du immer noch von langen, vollen Wimpern träumst, aber noch nicht ganz überzogen von einem Wimpernserum bist, gibt es unzählige Möglichkeiten ein bisschen mehr Länge zu schummeln. Wie wäre es vielleicht mit einem Treatment mit wertvollen Vitaminen - eine Art Augenwimpern-Conditioner? Etwas mehr Länge kannst du auch einfach mit einer guten Mascara schummeln oder zum Ausgehen künstliche Wimpern anbringen. In unserem breiten Sortiment findest du alles, um mit deinen Wimpern zu klimpern!